Geschichte

1968

In einer kleinen Werkstatt der Genfer Region, genauer in Vernier, hat Jean-François Laubscher Senior die heute wohl grösste Firma für die Reparatur und Umwandlung von Felgen der Schweiz und wahrscheinlich von Europa gegründet.
Seine erste Arbeit bestand in der Erweiterung der Stahlfelgen seines Autos. Danach baten ihn seine Freunde, dies auch für sie zu tun. Die Mund zu Mund Propaganda machte den Rest.
Die zu erweiternden Felgen waren nicht neu, mussten aber für deren Bearbeitung unbedingt rund laufen.
Die Felgenreparatur war geboren.

Die "VW Buggi" Mode lief in hohen Touren. Auf dem Markt herrschte eine sehr hohe Anfrage von Spezialfelgen für diese Fahrzeuge. Die Firma hat sich deshalb auf die Umwandlung von 15" Originalfelgen in 13" Felgen spezialisiert.

Diese Epoche hat die Firma so stark geprägt, dass die erweiterte VW Felge zu deren Emblem wurde.

1982

Die Firma war mit zwei Problemen konfrontiert.
Einerseits ihrem Erfolg in diesem spezifischen Bereich, der Reparatur von Felgen, die aus der ganzen Schweiz Kundschaft anzog. Da Genf an einer Extremität der Schweiz liegt, lag ein Umzug in eine zentralere Region aus geografischen und wirtschaftlichen Gründen auf der Hand.
Andererseits wurden die Räume, auch aus vorher erwähntem Grunde, zu eng. Grössere Räumlichkeiten wurden notwendig; Châtonnaye wurde zu unserer neuen Gastgemeinde.
  anc at ok

1991

Gründung der Firma Jean-François Laubscher & Fils SA.

Jean-François Laubscher Senior überlässt seinen Platz progressiv Jean-François Laubscher Junior, der die Firmendirektion übernimmt.

1994

Wie 1982, wird das Platzproblem erneut aktuell. Ein Umzug in grössere Räumlichkeiten ist wieder notwndig.
Glücklicherweise werden wir in der gleichen Gemeinde fündig.
    nouv at ok

Dank unserer 35-jährigen Erfahrung verfügen wir heute über ein unschätzbares und unvergleichliches Wissen.
Um weiterhin den Erwartungen eines sich ständig entwickelnden Marktes gewachsen zu sein, widmet sich Herr Jean-François Laubscher Jun. fast ausschliesslich der Weiterentwicklung der Firma.
Seine erste Sorge besteht in der Erforschung von neuen Arbeitsmethoden und Bearbeitungen aber auch in der Verbesserung der Produkte, die gegenwärtig im Rahmen der Produktion verwendet werden.
Die Erforschung von neuen Arbeitsmethoden, in einem so schwach entwickelten mechanischen Gebiet, hat uns sozusagen dazu gezwungen, unsere eigenen Werkzeuge zu erfinden.
Aus diesem Grunde wurden wir dazu geführt, unsere eigenen Maschinen zu zeichnen und herzustellen.

2012

dsc00917 dsc00918 dsc00920